Weihnachtsbaum der Zukunft

Die Vorweihnachtszeit hat begonnen, in meinem Wohnort Rothenburg ist die Altstadt geschmückt mit zahlreichen Weihnachtsbäumen an fast jedem Haus. Das sieht zwar wunderschön aus, ebenso wie die mehr als zwanzig Millionen Weihnachtsbäume in unseren Privatwohnungen wunderschön aussehen, die am Weihnachtsabend zur Feier der Ankunft Jesu geschmückt werden. Ich frage mich aber, warum müssen zig Millionen Bäume sterben, wenn wir Jesu Geburt feiern? Ich habe mich jetzt für eine Alternative entschieden.. Weiterlesen

Advertisements

Mit 33 Affirmationen die Welt verändern – 11. Affirmation

Gestern haben wir mit der 10. Affirmation der 33 Affirmationen zum Welt verändern Gesunde Nahrung für alle „erbeten“. Eine Methode, die genau dies ermöglichen wird, ist der so genannte Urzeitcode, eine geniale Erfindung aus den 80er Jahren, die leider in der Schublade verschwunden ist. Es wird Zeit, dass wir mit dieser Methode Landwirtschaft und Planzenbau gesünder und ertragreicher machen. Die folgende 11. Affirmation hat genau dies zum Inhalt.  Weiterlesen

Mit 33 Affirmationen die Welt verändern – 10. Affirmation

Nach der gestrigen 9. Affirmation für Freie Energie kommen wir heute zur 10 Affirmation aus dem Buch Liebe für die ganze Welt: Visionen einer neuen Wirklichkeit. Diese Affirmation lauter „Nahrung für alle“. Es ist notwendig, dass wir  im Bereich der Nahrungserzeugung umdenken! das soll mit der folgenden Affirmation erreicht werden. danke für alle, die dies mit ihren Worten oder Handeln mit unterstützen.  Weiterlesen

Liebe möge jetzt die Welt regieren

Ich habe heute „zufällig“ diesen Blogartikel gedankenteiler.wordpress.com…
gelesen, und dieser Beitrag sowie noch ein paar weitere Meldungen des Tages haben mich wieder an meine wahre Bestimmung erinnert. Weiterlesen

Urzeit-Code: Die Ur-Nahrung der Zukunft

Wir ernten, was wir säen, das heißt wir bekommen die Welt, wir bekommen das, was wir denken, fühlen, tun. Oder anders ausgedrückt: „Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt morgen aussieht“. Marie von Ebner-Eschenbach.
Weiterlesen

Nahrung statt Profit

Es gibt Dinge auf der Welt, die machen es mir schwer, gelassen zu bleiben. Eines davon ist die zunehmende Anzahl von Biogasanlagen, die überall gebaut wurden und immer noch gebaut werden. Es kann doch nicht sein, dass wir und unsere Politiker  es weiter zulassen, dass Millionen Hektar Ackerland zweckentfremdet werden, um angeblich „umweltfreundliche“ Energie zu erzeugen.  Wir verheizen also wertvolle Ackerfrüchte sinnlos, während Menschen auf der Welt verhungern. Weiterlesen

Essen für alle

Die derzeitigen Aufstände zuerst in Tunesien und jetzt in Ägypten machen uns wieder einmal bewusst, wieviel bittere Armut und Hunger in manchen Teilen unserer Welt immer noch herrschen. Manche Zeitgenossen nehmen das leider als gegeben hin, sind der Ansicht, dass zu viele Menschen auf unserem Planeten leben, und die Nahrung deshalb einfach nicht mehr für alle reicht. Ich sehe das anders: In Zukunft werden alle Menschen auf der ganzen Welt  satt und menschenwürdig leben können, davon bin ich überzeugt. Weiterlesen

Glücksschwein-Visionen

Wer sich einmal über die Zustände der derzeitigen Massentierhaltung  informiert hat, weiß, so kann es nicht weitergehen. Deshalb hier meine Vision über glückliche Tiere in einer naturnahen artgerechten Landwirtschaft.
Weiterlesen