Mit 33 Affirmationen die Welt verändern – 20. Affirmation

Worum geht es in der heutigen 20. Affirmation aus der Reihe: Mit 33 Affirmationen in 33 Tagen die Welt verändern? Es geht um das Thema „Abnabeln von den Vorfahren.“ Das ist wichtig, wenn wir unseren eigenen Weg gehen und unsere Bestimmung erfüllen wollen, wie wir es in der gestrigen 19. Affirmation formuliert haben. Denn Erfahrungen der Vorfahren prägen uns oft so stark, dass wir darüber unser eigenes Leben vergessen.  Weiterlesen

Advertisements

Annehmen, was mir gehört – Loslassen, was anderen gehört

Immer deutlicher wird mir bewusst, dass ich einfach ich selbst sein will, meinen Seelenplan erfüllen will. Hier habe ich dies schon einmal beschrieben, und gestern wurde mir klar, dass dafür vor allem folgende Absicht notwendig ist: Ich will annehmen, was zu mir und meinem Lebensplan gehört, und ich will loslassen, was ich vielleicht übernommen habe, obwohl es zu anderen gehört.  Weiterlesen

Liebe, Dankbarkeit und Verzeihen für die Eltern und Vorfahren

Heute ist Totensonntag, und ich habe heute das Bedürfnis, mich mit meinen Eltern und Vorfahren zu beschäftigen, sie in Liebe los zulassen, mich abzunabeln. Psychologen und Astrologen wissen ja, wie sehr wir von unseren Vorfahren geprägt sind, und dass wir unbewusst oft ihr Schicksal wiederholen wollen. Manche Erfahrungen der Familiengeschichte werden sieben Generationen lang weitergegeben, heißt es oft. Ich äußere heute die Absicht, unter all diesen Prägungen mich selbst zu finden und mir zu erlauben, ich selbst zu sein. Weiterlesen

Affirmation: Heilung der Seele

Alle wollen gesund sein. Stimmt das wirklich? Kinesiologische Tests haben ergeben, dass bei vielen Menschen das Unterbewusstsein etwas anderes sagt. Wer unbewusste Schuldgefühle in sich schlummern hat, will vielleicht unbewusst krank sein und leiden, weil das Schuldgefühl ihm sagt, er hätte diese Strafe verdient. Und wer anderen unbewusst grollt, will möglicherweise mittels Krankheit zeigen, was ihm angetan wurde. Weiterlesen

Liebe ist leicht

„Wenn es leicht ist, ist es Liebe“, habe ich einmal irgendwo gelesen. Diesen Satz sollten wir uns immer wieder bewusst machen: Was wir aus Liebe tun, gelingt leicht und erfüllt uns mit Freude. Auch die Veränderung unserer inneren und äußeren Welt ist leicht, wenn wir sie einfach geschehen lassen. Das will ich mit folgender Affirmation in mein Bewusstsein bringen.“ Weiterlesen

Affirmation: Bereit für das Goldene Zeitalter des Friedens

Mit Affirmationen säen wir, was wir ernten wollen.

Die heutige Affirmation des Tages lautet: Weiterlesen

Die Vergangenheit endgültig loslassen

Gestern hätte ich hier fast einen Beitrag veröffentlicht, in dem ich beschrieben hatte, wie viele Emotionen und Erinnerungen an vergangene Leben in den letzten zwei Tagen in mir hochgekommen waren. Angst, Wut, Hass, das Gefühl (in meiner Weiblichkeit und Hellsichtigkeit) unterdrückt und ungerecht behandelt worden zu sein. Ich habe den Beitrag nicht freigeschaltet, weil ich das Thema niemandem aufbürden sondern lieber für mich alleine lösen wollte. Ich wollte die Vergangenheit einfach loslassen. Weiterlesen

Seelenplan: Ego loslassen – Neuanfang wagen

In einem Kapitel aus dem Buch Seelenverträge Band 2 & 3

von Leila Eleisa Ayach hat sich mein Bewusstsein jetzt wieder festgehakt, es steht unter der Überschrift „Neuanfang“. Ich spüre, dass ich jetzt genau da stehe, ja vielleicht die ganze Erde da steht: Vor dem „Neuanfang“, nachdem viele spirituelle Menschen ihre Loslass-Aufgaben immer besser bewältigen, das heißt alles loslassen, was sie von ihrem wahren Seelenplan fernhält. Weiterlesen

Rückführung: Jede Wahrheit kommt ans Licht

Alles muss ans Licht gebracht werden – das ist eine häufige Forderung auf Internetseiten, die sich die Wahrheitsfindung und Aufklärung zur Aufgabe gemacht hat. Das ist gut und richtig, denn Wahrheiten, die sich früher noch gut vertuschen und unter Verschluss halten ließen, streben tatsächlich immer mehr ans Licht. Damit meine ich aber nicht nur äußere Wahrheiten, sondern auch innere, die tief im Unterbewusstsein erwachen und immer deutlicher zu brodeln beginnen.  Weiterlesen

Einfach loslassen

In spirituellen Ratgebern heißt es ja oft, man muss loslassen.

Für mich ist der Ausdruck „loslassen müssen“ ja eigentlich schon ein Widerspruch in sich selbst. Denn „loslassen“ klingt nach Freiheit, „müssen“ dagegen nach Zwang. Aber okay, ich will keine Wortklauberei betreiben, man könnte das Ganze  ja auch als „loslassen können“ oder „loslassen dürfen“ bezeichnen. Weiterlesen